10 Nov

Cloud Expo Europe 2015: So wurde ich per VIP-Ticket „geködert“

VIP-Karte für Michael Hülskötter zur Cloud Expo Europe 2015

Hier sitze ich also wieder einmal im ICE in Richtung Frankfurt am Main, der Cloud Expo Europe wegen. Dort war ich schon letztes Jahr, daher hat mich die Messegesellschaft mit einem kleinen Trick geködert, und zwar in Form eines VIP-Tickets.

Very smart move, liebe Messe Frankfurt. Okay, ich fühle mich VIP-mäßig gebauchpinselt, und daher sitze ich im Zug. Darüber hinaus beteiligt sich IBM zu einem gewissen Umfang an meinen Reisespesen, damit stand meine Entscheidung, der Cloud Expo einen Besuch abzustatten, dann doch relativ schnell fest.

Das schien sich recht schnell herumgesprochen zu haben, denn ich hatte innerhalb kürzester Zeit zahlreiche Terminanfragen, die ich am Schluss alle gar nicht mehr unterbringen konnte. Und so kann sich die Liste mit meinen Interviewterminen durchaus sehen lassen:

Meine Cloud Expo-Termine 2015

Damit steht auf jeden Fall fest: Es wird mir während der eineinhalb Tage in der Main-Stadt nicht langweilig. Und da ich aufgrund des Lufthansa-Streiks vorsichtshalber einen Platz inklusive Tisch reserviert habe, war ich nicht untätig und habe mir bereits die Fragen überlegt, die ich meinen Interviewpartnern stellen werden.

Beispiele gefällig?

Wie passt denn das zusammen: Cloud und IoT?

Wie profitieren Cloud-Infrastrukturen von der Hyperkonvergenz?

Welche Trends in Sachen Cloud Computing sehen Sie gerade?

Wie würden Sie Ihren Vortrag „Build of Die“ zusammenfassen?

Warum ist die Public Cloud tot?

Welcher Cloud-Typus hat die größten Chancen, erfolgreich zu sein?

Diese und weitere Dinge will ich hören und sehen, und das vor laufender Kamera, auf dass interessante Videos daraus resultieren. Die werde ich dann sukzessive auf dem IT-techBlog und Hightech Computing Blog veröffentlichen. Ich freue mich!

VIP-Karte für Michael Hülskötter zur Cloud Expo Europe 2015

Damit hat mich die Messe Frankfurt erfolgreich auf die Cloud Expo Europe 2015 gelockt