22 Feb

Happy Birthday to me: 10 Jahre Bloggen, was für ein Fest!

10 Jahre Bloggen - Happy Birthday to me!

Fast, ja fast hätte ich mein eigenes Jubiläum vergessen, wenn da nicht der werte Steve Paine mich darauf hingewiesen hätte. Also, quasi indirekt, denn er feiert gerade, so wie ich, auch sein 10-jähriges Bloggerdasein, und das sicherlich genauso wie ich mit allen Höhen und Tiefen. Doch der Reihe nach.

Dezember 2005 war es, der sich als wegweisend für meine Bloggerkarriere herausstellen sollte. Da kam nämlich Freund und Kollege Richard Joerges während der Apple Weihnachtsfeier zu mir und meinte ganz aufgeregt, dass er etwas Großes plane. Es habe mit diesem Bloggen zu tun (von dem ich bis dato noch nicht viel gehört oder gelesen hatte) und da sollten wir unbedingt dabei sein. Tja, danach ging alles ganz schnell: Unser damaliger Grafiker und Webdesigner beschäftigte sich eine Woche lang intensiv mit WordPress, und am 9. Februar 2006 ging mein/unser erster Blogpost online, der von einem Pocket PC aus dem Hause Fujitsu Siemens handelte. Wir erkannten also schon damals das Potential, das in der mobilen Welt steckte.

Weiterlesen

26 Dez

Danke für 2015, das ein sehr, sehr tolles Jahr war!

Danke für 2015

Im Zug sitzend, meine Zwillinge dabei habend, befinde ich mich gerade auf dem Weg zu meiner Schwester. Da ich im Zug stets gerne schreibe, habe ich auch jetzt Zeit und Lust, diesen meinen Rückblick des noch nicht ganz abgelaufenen Jahres zu verfassen. Viel Spaß beim Lesen und Schmökern!

Im Grunde fasst es folgendes Facebook-Post schon ziemlich gut zusammen: Das Jahr 2015 war zu keiner Zeit langweilig. Im Gegenteil, es war gespickt mit Arbeit für meine wundervollen Kunden, zu denen nament- und alphabetisch CTT Computertechnik AG, Hülskötter & Partner, IBM Deutschland und TenAsys Europe gehören. Für diese vier Kunden habe ich einen Großteil meiner Zeit und Bandbreite spendiert.

Weiterlesen

10 Dez

Darum war es auf diesem Blog 16 Tage ruhig

Wordpress-Logo

Ich musste gerade mal nachschauen: Seit 23. November ist hier nichts mehr online gegangen! Höchste Zeit also, diesen Umstand zu beheben. Und zwar in Form einer kleinen Rückschau der letzten zweieinhalb Wochen.

Videos, Videos und noch mal Videos

In den letzen 16 Tagen war ich nämlich ein gutes Stück auf Reisen: Zunächst befand ich mich auf der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg für meinen amerikanischen Kunden TenAsys, und die Woche drauf ging es nach – München, Microsoft und Windows 10 in Unternehmen wegen. Okay, letzteres war zwar ein Heimspiel, ein Videos ist dabei trotzdem herausgekommen, sodass ich seit dem 23. November insgesamt 11 Video gedreht, geschnitten, editiert und online geschoben habe! Zu sehen ist davon zwar noch nichts, aber das kommt schon noch. Stay tuned…

Bloggen und schreiben für meine Kunden

Doch ich beschäftige mich nicht nur mit dem Drehen und Schneiden von Videos. Nein, denn auch vom Schreiben lebe ich, und auch diese Disziplin ist innerhalb der letzten 16 Tage nicht zu kurz gekommen. Schließlich wollen meine Kunden wie CTT Computertechnik AG, Hülskötter & Partner und IBM Deutschland regelmäßig neue Beiträge, in denen ich erzähle und zeige, wie und was diese Firmen den ganzen Tag machen. Auf dass sich dies positiv auf das Image der Firmen, auf ihren Google-Rank und letztlich auch aufs Geschäft auswirkt. Dafür buchen sie mich und dafür vertrauen sie mir.

Neue Aufträge beleben das Geschäft

Doch nicht nur meine lieben langjährigen Kunden halten mich auf Trab, sondern auch neue, ebenso liebreizende Auftraggeber zählen auf meine Unterstützung. So durfte ich für Karl und Berti von speicherguide.de einen etwas ausführlichen Beitrag zum Thema „Die passende Speichertechnik für jeden Einsatzzweck“ schreiben, was mir immer noch Spaß macht. Da merke ich immer wieder, dass es hilft, wenn man bestimmte, komplexe Themen gut verständlich darstellen kann. Mein Lieblingssatz dazu lautet:

„Schreibe stets so, das sich ein Professor nicht langweilt und die Hausfrau alles versteht!“

 

23 Nov

Auf meinem Weg nach Nürnberg, der SPS IPC Drives wegen

Meine Kamera-Setup bestehend aus Leuchte, Mikro und Aufnahmegerät

Ich besuche dieser Tage sehr gerne andere Städte. Vorletzte Woche war es Frankfurt, letzte Woche bin ich nach Hamburg gereist, und heute? Heute geht es in wenigen Minuten in die Frankenmetropole Nürnberg. Dort findet ab morgen für drei volle Tage die SPS IPC Drives statt. Auf dieser Spezialmesse dreht sich alles im wahrsten Sinne um Robotersteuerungen und solche Dinge. Also schon sehr spezielle Anwendungen, mit denen ich mich nicht jeden Tag beschäftige.

Dort stellt aber ein Kunde von mir seine Lösungen aus, die im Bereich Embedded Virtualisierung anzusiedeln sind, und ich werde ihn in Sachen PR und Marketing unterstützen. Genauer gesagt habe ich diverse Termine mit Medienvertretern vereinbart, darüber hinaus werde ich wie gewohnt Videointerviews führen. Und zwar mit ausgewählten Partnern und Kunden von TenAsys, um über deren Zusammenarbeit und Lösungen zu sprechen.

Mein Koffer ist also wieder einmalgepackt, die Kameratasche auch und in wenigen Minuten geht der Bus in Richtung U-Bahn, die mich zum Bahnhof bringen wird. Kurz vor drei bin ich dann am Messegelände, um den Plan der nächsten drei Tage mit Kim, Kelly und all den anderen von TenAsys zu besprechen. Das wird ein großer Spaß. Ich freue mich!