06 Nov

Von meiner Sehnsucht, München ab und an verlassen zu müssen

Zugtick nach FFM der Cloud Expo wegen

Nächste Woche gehe ich mal wieder auf Reisen. Mein Ziel wird Frankfurt am Main sein, der Cloud Expo 2015 wegen. Wie es der Name vermuten lässt, dreht sich dort an zwei Tagen alles mehr oder weniger um das Thema Cloud Computing.

Eigentlich wollte ich gar nicht fahren, denn ganz früh morgens hin und spät abends erst wieder in München zu sein, das ist irgendwie nicht mehr so mein Ding. Nachdem ich aber auf einmal eine VIP-Karte und zahlreiche Terminanfragen vorliegen hatte, habe ich mich Mittwoch Nachmittag selber eines Besseren belehrt und spontan die Fahrt nach FFM gebucht – für zwei Tage, jawoll!

Und ich freue mich wirklich darauf, trotz des Trubels und der vielen Gespräche und der Arbeit, die dort und hinterher auf mich wartet. Oder besser noch: genau deswegen. Schließlich ist das Teil meines Berufs, mich mit interessanten Leuten treffen, ihnen mehr oder weniger schlaue Fragen zu stellen, von ihnen Neues zu erfahren, und vieles mehr. Das macht das, was ich mache, so abwechslungsreich und so spannend.

Doch da gibt es noch einen weiteren Aspekt, warum ich Dienstag/Mittwoch auf Reisen bin: ich kehre München einfach gerne hin und wieder den Rücken zu, um dafür wieder umso lieber in „meine“ Stadt zurückzukommen.

Ich genieße sie einfach, diese buchhalterischen (Ticket kaufen, Hotel buchen) und logistischen Vorbereitungen (Koffer und Techniktasche packen). Und ich mag das emsige Treiben auf dem Bahnhof (ja, ich fahre gerne Zug!), die Fahrt mit der Bahn (trotz schwankiger Internetverbindungen), das Ankommen am Zielort, das Suchen und Einchecken im Hotel, eben alles.

Und so werde ich Dienstag Vormittag gen München Hauptbahnhof aufbrechen, vollbepackt mit Videoequipment, Koffer und Laptoptasche, um kurz nach zwei wieder in Frankfurt aus dem Zug zu steigen. Und um zu wissen: Ja, deswegen bin ich auf Reisen!

Meine Cloud Expo-Termine 2015